An allen Stellen der Politik, Planung, Entwicklung und Produktion ist
die Neuausrichtung auf Nachhaltigkeit und Automatisierung zu spüren,
die künftig den demografischen Wandel kompensieren soll und
eine lebenswerte Welt für zukünftige Generationen vorbereitet. Neue
Kontakte gewinnen, neue Produkte und Technologien vorstellen oder
diese auf Vorträgen erfahren, dass sind die Bedürfnisse in der heutigen
Arbeitswelt. Mit der Vision, durch die Onlineplattform DiWiKu
den Kunststoffstandort im deutschsprachigen Raum zu stärken und
die Umweltsituation durch die richtige Verwendung von Kunststoffen
und Produktionsverfahren zu verbessern, ging die DiWiKu am Anfang
April 2021 an den Start.

Den kompletten Artikel können Sie hier lesen.

Zum Stahlformbauer geht’s hier.

10 – 14 Uhr

Seminarreihe: Digitaler Wandel – Automatisierung im Werkzeugbau und Spritzguss

1. Bastiaan Oud (SIMCON): „Wie profitieren Unternehmen im Kunststoffspritzguss von Digitalisierung ihres Designprozesses?

2. Christopher Schneider (YASKAWA): „Cobot versus Roboter – Einsatzmöglichkeiten!

3. Markus Raffelsieper (KISTLER): „Werkzeuginnendruck als Ausgangsbasis für die Automatisierung“

4. Rudolf Hein (KB-Hein): „Automatisierung im Spritzguss mit dem Formkonzept IsoForm®“

Zoom-Webinar

15-17 Uhr

Kunststoffrecycling / Kunststoffkreisläufe

Prof. Dr.-Ing. Hans-Josef Endres (IKK-Hannover) „SGDs, Ökobilanzierung und CO2-Fußabdruck – Instrumente zur Nachhaltigkeitsbewertung von Kunststoffen“ mit Vortrag

Giuseppe Fiandaca (Polyneers GmbH) „Alterung bei Kunststoffen – Grundlagen und Anwendung“ mit Vortrag

Treffen am virtuellen „Runden Tisch“ zu aktuellen Themen der Branche.

This post is also available in: English (Englisch) Español (Spanisch)